Neuronalfit - Gehirntraining & Gehirnjogging Portal

.
Neuronation
TIPP des Monats: Mit Gehirnjogging von NeuroNation verbessern Sie Ihr Gehirn. Starten Sie jetzt kostenlos Gehirntraining im Fitness-Studio für den Kopf.

Exekutive Funktionen


Exekutive Funktionen sind für die Schule entscheidend

Das Konzept der “Exekutiven Funktionen” in der Gehirnforschung bezieht sich auf die kognitiven Fähigkeiten des menschlichen Denkens und Handelns. Konkret gehören dazu das Arbeitsgedächtnis, die Inhibition und die kognitive Flexibilität. Das Zusammenspiel dieser drei Komponenten nennt man Selbstregulation. Das Training der Exekutiven Funktionen der Schülerinnen und Schüler ist für den sprachlichen, mathematischen und naturwissenschaftlichen Lernerfolg entscheidend. Zwei Fragen zeigen die Wichtigkeit dieses Zukunfttrends.

Warum sind Exekutive Funktionen in der Schule plötzlich so wichtig?

Eine neue Lernkultur macht sich stark, die Aktivität im Klassenraum zu den Lernenden zu verlagern, so wie es die OECD für effektive Lernumgebungen fordert. Aber es ist nicht damit getan, dass die Lehrkraft die Schüler «plötzlich machen lässt». Neurologen verglichen in einer Studie die Leistungen von Grundschülern im schüler- und im lehrerzentrierten Unterricht. Die Leistungen der beiden Gruppen unterschieden sich nicht im Mittelwert. Aber beim Vergleich eines Schülers mit sich selbst in den beiden Unterrichtsformen zeigten sich Unterschiede: Schüler, die sich gut im Griff hatten, also über gut ausgeprägte exekutive Funktionen verfügen, profitierten von der schülerzentrierten Unterrichtsform. Jedoch Schüler, die sich nicht organisieren oder konzentrieren konnten, scheiterten an dieser Unterrichtsform. Konkret, die schülerzentrierte Unterrichtsform begünstigt zwar mehr eigenverantwortliches Arbeiten, ließ die damit überforderten mit ihren Problemen jedoch alleine.

exekutive Funktionen

Kann man exekutive Funktionen gezielt verbessern und fördern?

Exekutive Funktionen können gefördert werden, z.B. für das Kindergartenprogramm
«Tools of the mind» konnten nach mindestens einem Jahr bessere exekutive Funktionen nachgewiesen werden. Auch Computerprogramme zeigen Wirkung. Volksschüler, die mit nachhaltigen Computerprogramm übten, verbesserten dadurch ihre exekutive Aufmerksamkeit (Neuronantion, Neuronalfit). Mit gezielten Gehirntrainingsprogrammnen verbesserten sie ihr Arbeitsgedächtnis, wie eine wachsende Anzahl Studien an Gymnasien, Volksschulen und Erwachsenen (GfG) zeigen.

Man muss aber nicht unbedingt vor dem PC sitzen, um seine exekutiven Funktionen zu trainieren. Im Gegenteil: auch körperliche Bewegung hat einen sehr günstigen Einfluss (Neuronalfit). Eine weitere Fördermöglichkeit besteht in einem Achtsamkeitstraining, das mit verschiedenen Übungen die Aufmerksamkeit schult. z.B. werden Schüler angeleitet, sich auf den Moment, auf gegenwärtige Sinneseindrücke oder Erfahrungen zu konzentrieren. Ein solches Training (30 Minuten lang, zweimal wöchentlich, über acht

Wochen hinweg) führte zu verbesserten exekutiven Funktionen.

Es zeigt sich, dass es viele Möglichkeiten gibt, die exekutiven Funktionen von Schülern zu verbessern(Mathematikkompetenz verbessern). Alle diese Optionen haben einen gemeinsamen Kern: der Jugendliche investiert Zeit und übt ständig mit herausfordernden Aktivitäten. Die beste Aktivität nützt nichts, wenn sie nur einmal durchführt wird. Wie ein Liegestütz weder auf der Waage noch vor dem Spiegel sichtbar wird, kann auch eine einzelne Übung zur Förderung der exekutiven Funktionen kaum etwas ausrichten. Empfehlenswert ist das kostenlose Einstiegsprogramm Fitnessstudio von Neuronation.

Doch hier auch noch die gute Nachricht: Für die Schüler mit schwach ausgeprägten exekutiven Funktionen stimmen die gesammelten Studienergebnisse zur Förderung hoffnungsfroh. Der «Matthäus-Effekt», der sonst das Lernen in der Schule begleitet, tritt hier nicht auf. (Nicht denen, die schon gut sind, wird noch mehr gegeben. Gerade die Schüler mit schwachen exekutiven Funktionen profitieren besonders stark von der jeweiligen Förderung).




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *