Neuronalfit - Gehirntraining & Gehirnjogging Portal

.
Neuronation
TIPP des Monats: Mit Gehirnjogging von NeuroNation verbessern Sie Ihr Gehirn. Starten Sie jetzt kostenlos Gehirntraining im Fitness-Studio für den Kopf.

Gedächtnis verbessern: Acht einfache Möglichkeiten


Es gibt sicherlich Möglichkeiten durch gezielte Maßnahmen die flüssige Intelligenz und damit das Gedächtnis zu verbessern, doch Folgendes sollten Sie nie vergessen: Genügend Schlaf und Entspannung sind Balsam für den Geist, denn während des Schlafs werden viele Vorgänge vorgenommen, die dazu führen, dass wir tagsüber gut konzentriert sind.

1. Gehirntraining durch Bewegung

Dass Sport gut für unsere Körper ist, da es z.B. den Blutkreislauf des Körpers verbessert ist bekannt. Doch auch der Blutkreislauf im Gehirn wird verbessert, wodurch es mit wichtigen Nährstoffen versorgt wird. Körperliche Bewegung führt weiterhin dazu, dass neue Nervenzellen und Verbindungen im Gehirn geschaffen und neu strukturiert werden. D.h. auch Bewegung verbessern das Gedächtnis.

2. Gehirn regelmäßig aktivieren

Viele werden jetzt sagebewegung-im-altern, dass das Gehirn ohnehin schon den ganzen Tag aktiv ist. Leider weit gefehlt. Zu viele sitzen immer noch einen großen Teil des Tages vor dem TV und lassen sich einfach nur berieseln. Das ist keine Anstrengung für das Gehirn. Wichtig ist, das das Gehirn und das Denken regelmäßig zu aktivieren. Das passiert zum Beispiel, wenn man ließt oder wenn man auf Reisen geht.

 3. Konzentrieren und aufmerksam sein!

Konzentration ist das A und O. Nur, wenn man sich konzentriert und aufmerksam ist, kann man neue Informationen gut aufnehmen. Informationen, die wir lediglich „beiläufig“ wahr- und aufnehmen, werden niemals dauerhaft im Gedächtnis bleiben.

4. Organisation und Planung

Ordnung ist das halbe Leben sagt man, das gilt übrigens auch für die Ordnung im Kopf. Genauso wie unser Leben im Chaos versinkt, wenn wir nichts planen und einfach versuchen, in den Tag hinein zu leben, kann es ohne Ordnung auch in unserem Kopf so planlos aussehen. Es ist deswegen essentiell stets organisiert zu sein um ein besseres Gedächtnis zu haben.

5. Assoziationen und Verknüpfungen

Wollen wir Erinnerungen gut abspeichern, so müssen verschiedene Bereiche im Gehirn zusammenarbeiten. Wir benötigen am besten auditive und visuelle Informationen, am Besten in Verbindung mit einer Emotion oder einem Gefühl. Wollen Sie sich etwas einprägen, so versuchen Sie, möglichst viele Informationen zu erlangen.

6. Die richtige Grundhaltung

Um sich Informationen gut merken zu können, brauchen Sie die richtige Einstellung! Stellen Sie sich mal vor, Sie müssen sich ein Backrezept gut merken können, und das wo Sie weder backen können, noch gerne Kuchen essen. Glauben Sie, es ist dann einfach für Sie, alle Zutaten mit Arbeitsschritten und Mengenangaben zu merken? E Wohl eher nicht!

7. Gesunde Ernährung

Was hat Ernährung mit dgehirnnahrung-brainfoodem Gehirn bzw. dem Gedächtnis zu tun? Sehr viel, da das Gehirn ohne den richtigen Treibstoff weniger Denkleistung hat. Oder funktioniert Ihr Rasenmäher ohne Benzin oder Strom? Mit drei ausgewogenen Mahlzeiten am Tag helfen wir unserem Gehirn, alle Prozesse ordnungsgemäß ablaufen zu lassen. Wir benötigen Vitamine und Mineralstoffe, sollten also bei jeder Mahlzeit (komplexe) Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten, Obst oder Gemüse und Eiweiße zu uns nehmen.

8. Flüssige Intelligenz verbessern

Sie können Ihre flüssige Intelligenz stark erhöhen und zwar mithilfe von Arbeitsgedächtnistraining, wie es hier beschrieben wird. Dauerhaftes und regelmäßiges Gehirntraining führt dazu, dass die flüssige Intelligenz nicht sinkt.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *