Neuronalfit - Gehirntraining & Gehirnjogging Portal

.
Neuronation
TIPP des Monats: Mit Gehirnjogging von NeuroNation verbessern Sie Ihr Gehirn. Starten Sie jetzt kostenlos Gehirntraining im Fitness-Studio für den Kopf.

Arbeitsgedächtnis im grünen Bereich?


Der Arbeitsspeicher oder working memory ist im Gehirn verantwortlich für das optimale Funktionieren eines Menschen im Alltag. Bei sämtlichen zu erbringenden Denkleistungen hat der Arbeitsspeicher seine Finger im Spiel. Sein Funktionieren ist also lebensnotwendig. Vielmehr, ein einwandfrei funktionierendes Arbeitsgedächtnis ist für den momentanen wie auch zukünftigen Erfolg entscheidend. Laut Prof. Manfred Spitzer, berühmter und angesehener Kognitions-Psychologe, kann man Arbeitsspeicher praktisch den Exekutiven Funktionen gleichsetzen.

Nachhaltiges Gehirntraining hilft

Wie schon mehrmals auf unsere Website hingewiesen ist ein nachhaltiges Gehirntraining der beste Garant für ein optimal funktionierendes Gehirn und für optimale kognitive Fähigkeiten. Wie die Leser dieses Blogs wissen, ist der Arbeitsspeicher für die Voraussage zukünftiger Gehirn-Leistungen in Schule und Beruf wichtiger als der traditionelle IQ bzw. die Intelligenz!

Wenn es aber nicht so rund läuft? Wie erkenne ich Störungen des Arbeitsspeicher? Wie kann ich den Arbeitsspeicher optimal trainieren? Wann arbeitet mein Gehirn also nicht im grünen Bereich?

Die folgende Auflistung gibt erste Indikatoren einer Störung des Arbeitsspeicher an. Achtung: Nur ausführliche medizinische oder psychologische Abklärungen geben über ernsthafte Störungen sicher Aufschluss!

Beachte: Symptome können zwischen zwei Altersstufen fließend sein!

Störungen des Arbeitsgedächtnisses (Indikatoren)

Alter Indikatoren für Störungen des Arbeitsgedächtnisses
Vorschulalter
  • Unwilligkeit das Alphabet oder die Zahlen zu lernen
  • Kann sich kaum konzentrieren
  • Springt von einer Sache zur anderen
Unterstufe
  • Kann sich kaum mathematische Inhalte merken
  • Versteht den Inhalt eines gelesenen Textes nicht
  • Nimmt nicht aktiv an Gruppenaktivitäten teil.
Oberstufe
  • Hat Mühe mit Hausaufgaben zu beginnen bzw. lässt sich dauernd ablenken
  • Beginnt einen Auftrag, aber vergisst laufend Auftragsdetails
  • Erkennt ein Problem, kann es aber nicht in sinnvolle Teile unterteilen
  • Kann Regeln eines Spieles nur langsam lernen bzw. kann kaum als „Spielleiter oder Schiedsrichter“auftreten
Gymnasium/ Berufslehre
  • Probleme bei Wahrnehmung räumlicher Gegenstände, zB. Verkehr
  • Sofortige Interpretation von Gelesenem
  • Unterbricht laufend Gespräche, kann nicht aktiv zuhören
  • Aufsätze, Berichte sind auffallend einfach, kurz und unorganisiert
  • Ändert unmotiviert Themen, macht irrelevante Kommentare
  • Schläft überdurchschnittlich oft oder schweift regelmässig ab bei Vorlesungen und Vorträgen

 

Erwachsene
  • Kommt regelmässig spät zur Arbeit
  • Unterschätzt oft die geplante Zeit für ein Problem/Arbeit
  • Verliert oft den Faden innerhalb eines Gespräches
  • Verliert regelmässig die Geduld mit Kindern und Partner
50Plus/Senioren
  • Zunehmende Vergesslichkeit wichtiger Dinge
  • Ablenkbarkeit
  • Verliert das Thema innerhalb eines Gespräches
  • Verlegen von Dingen wie Handy, Schlüssel, Alltagsuntensilien, etc

 

 

Wer bei sich oder seinen Kindern und Partnern gewisse Defizite feststellt, kann dies im Normalfall mit verstärktem Gehirntraining kompensieren. Bei folgendem Link können Sie kostenlos vom Nr 1 in Europa nachhaltige Gehirnübungen praktizieren und anschließend bei neuronalfit.ch den flüssigen IQ-Test mittels kostenlosem App absolvieren.

Tipp: Hier können Sie Ihren aktuellen Gehirnzustand bestimmen.